Katja Staas

über ihre Kunst

K_Staats_kleines_Tier_gr.jpg

Die grafische Reihe:"poemic"

Die menschliche Figur ist ein zentraler Aspekt meiner gesamten künstlerischen Arbeit, der mich schon über viele Jahre begleitet. Der Mensch als Projektionsfläche, als Identifikationsmoment oder einfach als Material, das nach Belieben geformt werden kann, taucht sowohl in meinen grafischen als auch in meinen fotografischen Arbeiten fortlaufend auf. Ein wichtiger Bestandteil meiner grafischen Werke ist der experimentelle Umgang verschiedener Medien im Kontext miteinander. Die einzelnen Elemente innerhalb der Grafiken wachsen im Prozess des Arbeitens immer stärker zu einem Ganzen zusammen. Linien werden durch Lasuren verbunden und durch aufgesetzte Flächen kontrastiert, gespannt und über das Hinzufügen neuer Linien und Lasuren oder Farbspuren wieder verbunden. Den Schlussakt eines jeden Arbeitsprozesses bildet in der Reihe "poemic" das Einsetzen von Figuren und Gegenständen, die scheinbar symbolische Aussagen transportieren. Hier bleibt es dem Betrachter und seiner Assoziation überlassen, diese Gegenstände zu deuten und in eine Geschichte zu verpacken. Die Allgemeingültigkeit der zeichnerischen Attribute spielt im Rezeptionsprozess eine entscheidende Rolle. Zum Einen binden die eingefügten gegenständlichen Elemente den Betrachter an sich, da sie den sie umgebenden abstrakten Bildraum kontrastieren und zum Anderen stellen sie dem Betrachter Fragen, da sie im Kontext nicht direkt lesbar sind. Dies verleiht den Grafiken neben ihrem kompositorischen Aufbau zusätzliche Spannung. Die Gedichte, die den einzelnen Arbeiten zu Grunde liegen und auch deren Titel bilden, treten im Entstehungsprozess der Werke immer weiter zurück. Von dem literarischen Werk als Anlass findet im bildnerischen Prozess eine Metamorphose hin zu einem eigenständigen Werk statt, das dem Betrachter neue Erzählmöglichkeiten aufzeigt.

Lebenslauf von Katja Staats

Katja Staats wurde 1980 in Lohne geboren

  • 1995 – 2000: Besuch der Malschule Freystil Vechta - Grafik, Malerei und plastisches Gestalten bei Jürgen Frey
  • Juni 2000: Abitur am Allgemeinen Gymnasium Lohne
  • 2000 – 2005: Studium an der Universität Osnabrück Kunst, Germanistik und Anglistik (Lehramt für Grund-, Haupt- und Realschulen) - Grafik (Radierung, Lithografie, Zeichnung) bei Apl. Prof. Thomas Rohrmann M.A. - Fotografie bei Prof. em. Klaus Sliwka und Friederike von Behren
  • Dezember 2005: Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen
  • Januar bis März 2006: Praktikum und Dozententätigkeit an der Freien Kunstschule Köln
  • Mai bis Dezember 2006: Lehramtsanwärterin an der Grundschule am Moor in Neu Wulmstorf
  • seit Mai 2007: Selbstständig in der freien Kunstvermittlung mit dem offenen Atelier mopsblau
  • seit 2010: 2. Vorsitzende des Kunstvereins Buchholz/Nordheide e.V.

Katja Staats lebt und arbeitet in Buchholz bei Hamburg

K_Staats_port_02_gr.jpg

Ausstellungen von Katja Staats

  • 1996: Spuren IV, Kaiserliches Postamt Vechta (Zeichnung)
  • 2004: EIKON Südwest – Fotografie für den Dokumentarfilm:
  • "Circus Krönchen – Wenn die Sonne ins Gehirn scheint" von Andreas Kölmel in Zusammenarbeit mit Sandra Reifenberg
  • 2005: Piepenbrock Kunst Förderpreis, Universität Osnabrück (Zeichnung und Fotografie) (G)
  • 2006: moving.chairs, Café Pfaus 01 Köln (Fotografie) (E)
  • 2007: kopf*landschaften, Stadtbücherei Buchholz (Fotografie) (E)
  • 2008: le_cadavre_exquis, KuBaSta, Hamburg(Acrylmalereiserie: LandArt) (G)
  • 2008: Kunstverein Buchholz, (Fotografien zu Gedichten von Michael Stavaric)
  • 2008: fahrten_schreiber, Galerie xpon-art, Hamburg (G)
  • 2009: NordStart – Kunst ist schneller, Xpon-Art, Hamburg (G)
  • 2009: housefrau, xpon-art, Hamburg (G)
  • 2009: NordStart - Kunst ist schneller, Bürgergalerie, Neumünster (G)
  • 2010: fik_tiv , Xpon-art,  Hamburg (Objekt) (G)
  • 2010: Die Heide, Holmer Mühle, Buchholz/Holm (Malerei) (G)
  • 2010: analoge.pixel , Xpon-art, Hamburg (Objekt) (G)
  • 2010: Bilder vom Menschen Künstler im Landkreis Harburg III, Kunststätte Bossard, Jesteburg (Malerei und Grafik) (G)
  • 2011: Die Ruhe vor dem Sturm, art-cooperation, Hambug (G)
  • 2011: wAhNsInN, Galerie xpon-art, Hamburg (Malerei) (G)
  • 2011: überGANG, (5. Triennale der Photographie Hamburg), Galerie xpon-art Hamburg (Fotografie) (G)
  • 2011: sehn_sucht, Galerie xpon-art, Hamburg (Fotografie) (G)
  • 2011: 10 Jahre – 62 Ausstellungen Kunstverein Buchholz (Grafik) (G)

(E)=Einzelausstellung - (G)=Gruppenausstellung

Preise und Auszeichnungen von Katja Staats

  • 2009: "Bauhaus heute", 1. Platz im Fotowettbewerb der Zeitschrift "Häuser" im Verlag Gruner und Jahr, Hamburg
  • Daniel Frese Preis für zeitgenössische Kunst (Junge Kunst) 2011, Lüneburg

Studienaufenthalte von Katja Staats

  • 1999: Toskana
  • 2001: Paris
  • 2003: Amsterdam
  • 2006: Köln

Veröffentlichungen von Katja Staats

  • Chargesheimer - Der vielseitige Fotograf aus Köln, GRIN – Verlag für akademische Texte, EAN: 9783638668552
  • Cindy Sherman und Horst Janssen - Unteruchungen zum Problem der Selbstinszenierung, GRIN Verlag für akademische Texte, ISBN 978-3-638-93331-5

Pressespiegel von Katja Staats

 

- "Die Kunst und der Markt", LZ Landeszeitung, vom 13.7.2011

  • Der erste Daniel Frese Preis wird im Fürstensaal des Lüneburger Rathauses verliehen

- "Erster Daniel-Frese-Preis vergeben", Hamburger Abendblatt

  • Leuphana ehrt zeitgenössische Künstler im Rathaus

nach oben | zurück | drucken