- Anzeigen -

Archiv für News und Neues aus August 2010

Archivierte News, Berichte, Meldungen und Informationen der GALERIE schwarz | weiss zur Kunst, Künstlern, Ausstellungen und Kunstszene Osnabrück des Monats August 2010.

GALERIE schwarz | weiss - Kulturnacht 2010 in Osnabrück - Fotoimpressionen

(zufällige Bildauswahl)

Ausstellung_Kulturnacht_05_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_31_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_23_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_14_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_21_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_11_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_07_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_03_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_12_gr.jpg Ausstellung_Kulturnacht_27_gr.jpg

Performance der NARTUR Kunstgruppe in der GALERIE schwarz | weiss

"freiheit ist plastik zwischen uns" zur Kulturnacht in Osnabrück

28.8.2010 - Eine 5-stündige Performance der nartur Kunstgruppe ist Mittelpunkt der diesjährigen Kulturnacht in Osnabrück in der GALERIE schwarz | weiss. Von 19:00 Uhr bis Mitternacht werden die vier Künstler innerhalb eines 3*3 Meter großen Plastikkubus an einem Bild auf Leinwand arbeiten. Wie schon der Titel der Performance "freiheit ist plastik zwischen uns" verrät, wird die Betrachtung der Arbeit nicht gänzlich barrierefrei sein.

"Die emotionslose Seite des Krieges"

- Neue Osnabrücker Zeitung

26.8.2010 - In der heutigen Ausgabe berichte die Neue Osnabrücker Zeitung mit dem Artikel "Die emotionslose Seite des Krieges" über die aktuelle Ausstellung in der GALERIE schwarz | weiss. In der Ausstellung präsentiert der junge Künster Henning Bischof Malerie auf Leinwand der Bilder Serie "RAW". Mehr dazu im Pressespiegel des Künstlers Henning Bischof.

"Martin Luther: Hier stehe ich" von Ottmar Hörl in Wittenberg

O_Hoerl_Luther_Wittenberg_gr.jpg

14.8.2010 - Vom 14.8.2010 bis 12.9.2010 wird das Luther-Denkmal Wittenberg durch die Installation "Martin Luther: Hier stehe ich" von Ottmar Hörl ersetzt. 800 Luther-Botschafter werden in dieser Zeit die Martin Luther - Statue von Johann Gottfried Schadow auf dem Marktplatz ersetzen. Diese wurde zur Restaurierung abgebaut. Zur Eröffnung der Installation am 14.8.2010 um 15:00 Uhr auf dem Marktplatz der Lutherstadt Wittenberg werden Elf (Ober-) Bürgermeister aus Mitteldeutschland erwartet.

"Malerei" von Aaron Rahe

- Museum Villa Stahmer

8.8.2010 - Vom 8.82010 bis zum 3.10.2010 zeigt das Museum Villa Stahmer, innerhalb der arte regionale 5, "Malerei" von Aaron Rahe.
In der Malerei des 24-Jährigen gebürtigen Osnabrückers werden Figuren inszeniert. Der Strich ist dabei mal ruhig, mal schweinisch-suppig, über vorgefundene Untergründe gekleckert. Dies steht im Kontrast zu den verklemmten und versteiften Figuren, die von inneren Zwängen tatenlos in der Bildfläche fixiert werden. Einige dieser Figuren knüpfen an Mythen an, aus denen sie entliehen sind. Immer wieder wird die Frage nach dem Menschen bis tief in die Substanz durchgearbeitet. Dabei sind die Titel mancher Arbeiten über den Rand der Nachvollziehbarkeit hinweg kryptisch betitelt, andere wirken fast schon unangenehm banal. Begleitend wird auch eine kleine Auswahl von Arbeiten aus anderen Medien zu sehen sein.
Aaron Rahe stufdierte 2008 Bachelor of Arts Kunst/Medien und Philosophie an der Universität Oldenburg. Gefolgt 2008 bis 2010 von einem Masterstudium Integrated Media ebenfals an der Universität Oldenburg. Ab Oktober 2010 schließt nun ein Masterstudium Freie Kunst (Malerei) an der Muthesius Kunsthochschule Kiel, in der Klasse von Dr. Jürgen Partenheimer an.
Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, den 8.8.2010 um 11:00 Uhr mit einer Begüßung durch den Bürgermeister und einführenden Worten der Künstlerin Nina Lükenga statt.
Das Museum Villa Stahmer, Carl-Stahmer-Weg 13, Georgsmarienhütte ist geöffnet Dienstags und Donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Sonntags in den Zeiten von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Kunst-"Flashmob" und die arte regionale 5

- Osnabrücker Zeitungen

8.8.2010 - Die Osnabrücker Zeitungen berichten über den Kunst-"Flashmob" und die arte regionale 5. Sie besuchte die Eröffnungen der beiden unterschiedlichen Kunstschauen am Samstag. Den Start der beiden Ausstellungen machte ab 14:00 Uhr der "Kunst-"Flashmob"", die spontane freie Kunstausstellung im alten Osnabrücker Güterbahnhof. Diese Spontanausstellung fand eine gorße Akzeptanz bei den Künstlern und es fanden sich 40 Künstler zusammen. Auch die reichliche Anzahl an Besuchern kann trotz den kurzen Einladung als ein Erfolg bezeichnet werden. Ab 20:00 Uhr konnte man dann die Eröffnung der zweiten Ausstellung an diesem Tag besuchen. In der Kunsthalle Dominikanerkirche waren dann die kurattierten Arbeiten der Künstler bewundern, die sich für diesjährige Ausstellung qualifiziert haben.
lesen sie mehr dazu:

"Weitwinkel" - arte regionale 5 in Osnabrück

7.8.2010 - In der Zeit vom 7.8.2010 bis zum 3.10.2010 findet die arte regionale 5: "Weitwinkel" in Osnabrück statt. Die arte regionale ist alle drei Jahre das Forum des zeitgenössischen Kunstschaffens der Osnabrücker Künstler. In diesem Jahr sind 16 Künstler im jurierten Hauptwettbewerb in der Kunsthalle Dominikanerkirche, sowie in der Stadtgalerie und im Bürgergehorsam vertreten. Weitere 20 Künstlerpositionen werden in den über Stadt und Landkreis verteilten Kooperationsprojekten gezeigt.

In der Hauptveranstaltung in der Kunsthalle Dominikanerkirche sind in diesem Jahr auch zehn Werke des jungen Künstlertalents der GALERIE schwarz | weiss: Sebastian Osterhaus zu betrachten. Er ist als einer von 9 ausgesuchten Künstlern in dies Ausstellung prämiert worden.

Etwas zeitliche versetzt wird ab dem 13.8.2010 als Kooperationsprojekt die Ausstellung "RAW" mit Kunstwerken von Henning Bischof in den Räumen der Galerie in der Redlingerstraße zu sehen sein.

Kunst-Flashmob in Osnabrück - Fotoimpressionen

(zufällige Bildauswahl)

Ausstellung_Kunst_Flashmob_02_gr.jpg Ausstellung_KunstFlashmob_2010_18_gr.jpg Ausstellung_Kunst_Flashmob_04_gr.jpg Ausstellung_KunstFlashmob_2010_06_gr.jpg Ausstellung_KunstFlashmob_2010_28_gr.jpg Ausstellung_KunstFlashmob_2010_26_gr.jpg Ausstellung_KunstFlashmob_2010_23_gr.jpg Ausstellung_Kunst_Flashmob_03_gr.jpg Ausstellung_KunstFlashmob_2010_41_gr.jpg Ausstellung_KunstFlashmob_2010_32_gr.jpg

Kunst-"Flashmob" in Osnabrück

4.8.2010 - In der Zeit von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr versammeln sich heute Osnabrücker Künstler zu einem Kunst-"Flashmob" in der Lokomotivenhalle am alten Güterbahnhof in Osnabrück. Ist diese spontane Ausstellung eine Gegenveranstaltung zur arte regionale 5, die ebenfalls heute beginnt? Oder eine Ergänzung? Fest steht, dass durch die Kuratoren der diesjährigen arte regionale die Auswahl an Künstlern die zur Ausstellung zugelassen wurden, stark reduziert wurde. Auslösender Gedanke für diese Reduktion war, die Qulität der ausgestellten Arbeiten herauszuheben. Ob dies gelugen ist sollte sich jeder selbst anschauen. Die Eröffnung der arte regionale findet ab 20:00 Uhr in der Dominikanerkirche statt.
Vorher kann man sich aber auch in der Ausstellung des Kunst-"Flashmob" die breite Osnabrücker Kunstszene ansehen. Erwartet werden hierzu 20 bis 30 Künstler. Eine Anmelduung hierzu war nicht notwendig, wie der Initiator der Ausstellung Jakob Bartnik sagt. Eine Einführung zu der spontanen Ausstellung wird auch geben. Diese wird von Professor Martin Damus gehalten.
Kunst-"Flashmob" in Osnabrück können sie auch in der Neue Osnabrücker Zeitung lesen.

"Phantom Kunst"

- Neue Osnabrücker Zeitung zur arte regionale 5

4.8.2010 - Mit dem Artikel "Phantom Kunst" berichtet die
Neue Osnabrücker Zeitung in einem Vorbericht zur arte regionale 5. Wie der Redakteur Herr Stefan Lüddemann vermutet, könnte es vielleicht die letzte Veranstaltung in der Reihe der arte regionale-Ausstellungen sein. Nicht glimpflich kam das diesjährige Gesamtkonzept weg, da im Gegensatz zum Titel "Weitwinkel", nur ein sehr enger Kreis von 9 Künstlern die Hauptaustellung in der Kunsthalle Domoimikaner Kirche bestreiten.

nach oben | zurück | drucken